Haben Sie Fragen?
030 – 120 82 82 8
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Kreditberatung und Vergleiche in Kooperation mit unseren Partnern Smava, Tarifcheck und Inhterhyp
Ab 0,69 % - Effektiver Jahreszins
Startseite » Kredit finden und direkt beantragen! » Kredit für Hochzeit

Kredit für Hochzeit

Ein schönes Brautkleid, eine tolle Location, Essen für alle Gäste und dann noch die Hochzeitsreise: Der schönste Tag im Leben ist kein günstiges Vergnügen. Wer Feier und Flitterwochen nicht aus eigener Tasche bezahlen kann, hat die Möglichkeit, einen Kredit für die Hochzeit aufzunehmen. Hier erfahren Sie, worauf Sie dabei achten müssen.

Nutzen Sie den kostenfreien Rechner für den Hochzeitskredit weiter unten auf dieser Seite und finden Sie die günstigsten Konditionen!

Hochzeitskredit

Die Traumhochzeit per Kredit finanzieren

Mehr als 400.000 Paare haben sich im Jahr 2017 dazu entschieden zu heiraten. Ihre Hochzeitsfeier lassen sich die meisten deutschen Brautpaare einige Tausend Euro kosten: 38 Prozent geben zwischen 1.000 und 5.000 Euro aus, 26 Prozent investieren sogar bis zu 10.000 Euro. Das geht aus einer Umfrage der CreditPlus Bank hervor.

Nicht jedes Brautpaar kann das Geld für die Hochzeitsfeier aus eigener Tasche aufbringen. In vielen Fällen steuern Eltern und Schwiegereltern etwas bei. Ist das auch nicht möglich, besteht noch die Option, einen Kredit für die Hochzeit aufzunehmen. Beim Hochzeitskredit handelt es sich um einen normalen, nicht zweckgebundenen Ratenkredit. Paare müssen also nicht angeben, dass sie das Darlehen für ihre Hochzeitsfeier verwenden möchten. Bewilligt die Bank den Kreditantrag, erhalten Brautpaare das Darlehen ausbezahlt und zahlen es in gleichbleibenden, monatlichen Raten zurück.

Wo gibt es einen Kredit für die Hochzeit?

Freie Verwendung
Online-Kreditvergleich
  • In nur wenigen Minuten zur Kredit-Anfrage
  • Unverbindlich und kostenfrei
  • Zusage oft auch bei vorherigen Ablehnungen
in Kooperation mit:
Die Nutzung des Vergleichrechners ist kostenlos und unverbindlich!

Neben der Nutzung des o. s. Vergleichrechners gibt es noch weitere Möglichkeiten, einen Hochzeitskredit zu beantragen. Konsumenten- bzw. Privatkredite erhalten Verbraucher zum Beispiel bei ihrer Hausbank oder bei anderen Filialbanken. Besonders günstige Konditionen bieten oftmals Direktbanken mit ihren Online-Krediten, die ausschließlich über das Internet angeboten werden. Für die Finanzierung der Hochzeit eignet sich zwar jeder nicht zweckgebundene Kredit, einige Banken haben aber auch spezielle Angebote für Brautpaare im Sortiment.

Schließlich besteht auch noch die Option, sich über ein Online-Portal einen Kredit von Privat vermitteln zu lassen. Das Darlehen stammt in diesem Fall von privaten Sponsoren und wird ebenfalls in monatlichen Raten plus Zinsen zurückgezahlt.

Konditionen für den Hochzeitskredit genau vergleichen

Die Konditionen der verschiedenen Kreditgeber unterscheiden sich zum Teil stark. Daher lohnt es sich, vor der Antragstellung einen unabhängigen Kreditvergleich zu bemühen. Um die Kreditkosten gering zu halten, sollten Sie auf einen möglichst niedrigen effektiven Jahreszins achten. Anders als der Sollzins enthält der Effektivzins alle Kosten, die für den Kredit anfallen.

Welche Kreditsumme sollten Brautpaare aufnehmen?

Bevor Sie sich nach einem Hochzeitskredit umsehen, sollten Sie überlegen, wie viel die Hochzeitsfeier überhaupt kosten soll. Zu berücksichtigen sind unter anderem die Kosten für das Kleid, den Anzug, Frisur und Kosmetik, für das Standesamt und für die Location, außerdem für Einladungs- und Grußkarten und eventuell für Gastgeschenke. Essen und Getränke machen meist den größten Posten aus, daher hängen die Kosten der Hochzeitsfeier vor allem davon ab, wie viele Gäste Sie einladen. Möchten Sie auch den Polterabend und die Flitterwochen über den Kredit finanzieren, nehmen Sie ein entsprechend höheres Darlehen auf.

Welche Ratenhöhe können Sie sich leisten?

Wissen Sie, wie viel Ihre Traumhochzeit kostet, berechnen Sie, wie viel Geld Sie für die monatlichen Ratenzahlungen beiseite legen können. Fertigen Sie dafür eine Haushaltsrechnung an und stellen Sie Ihre monatlichen Einnahmen den regelmäßigen Ausgaben gegenüber. Kalkulieren Sie nicht zu knapp, damit noch ausreichend Geld für ungeplante Ausgaben übrig bleibt.

Über welche Laufzeit sollte der Hochzeitskredit aufgenommen werden?

Die Kreditsumme und die Höhe der monatlichen Raten beeinflussen die Laufzeit des Kredits. Kredite über eine kürzere Laufzeit sind günstiger, da für einen geringeren Zeitraum Zinsen gezahlt werden müssen. Je kürzer die Laufzeit, umso höher sind allerdings die monatlichen Raten.

So beantragen Sie Ihren Hochzeitskredit

Haben Sie im Kreditvergleich einen Hochzeitskredit gefunden, der zu Ihren Vorstellungen passt, stellen Sie einen Kreditantrag. Die Banken führen daraufhin eine Bonitätsprüfung durch und fragen bei der Schufa nach, ob Sie als zahlungsfähig gelten. Um ihre Kreditwürdigkeit zu beurteilen, müssen Sie zudem einen Gehaltsnachweis einreichen. Von Arbeitnehmern verlangen die meisten Banken den Arbeitsvertrag und die Kontoauszüge der letzten drei bis sechs Monate. Selbständige und Freiberufler müssen neben den Kontoauszügen den letzten Einkommenssteuerbescheid vorlegen.

Wird der Kredit bewilligt, erhalten Sie den Kreditvertrag per E-Mail oder per Post und müssen ihn unterschrieben sowie per Postident-Verfahren authentifiziert zurückschicken. Das Darlehen haben Sie meist wenige Tage später auf dem Konto.

Bei vielen Direktbanken können Sie Ihren Antrag auch per digitaler Signatur unterzeichnen und online einreichen. Die Authentifizierung erfolgt per Video-Chat, für den Nachweis Ihrer Zahlungsfähigkeit loggen Sie sich während der Antragsstellung in Ihren Online-Banking-Account ein.

Kredit gemeinsam beantragen und sparen

Für Brautpaare kann es sich lohnen, den Kredit gemeinsam aufzunehmen. Sofern beide Ehepartner über ein eigenes Einkommen verfügen, können sie auch beide als Kreditnehmer fungieren. Für die Banken bedeutet dies eine höhere Ausfallsicherheit. Das geringere Risiko belohnen Banken mit niedrigeren Zinsen.

Achten Sie auf die Sondertilgung!

Viele Brautpaare bekommen zur Hochzeit Geld geschenkt. Da kann eine stolze Summe zusammenkommen. Haben Sie plötzlich mehr Geld zur Verfügung als erwartet, können Sie dies zur Rückzahlung Ihres Kredits nutzen. Durch eine höhere Einmalzahlung, eine sogenannte Sondertilgung, verkürzen Sie die Kreditlaufzeit.

Da den Banken bei einer kürzeren Kreditlaufzeit Zinszahlungen entgehen, berechnen viele Kreditgeber Gebühren für die Sondertilgung. Es gibt jedoch mittlerweile einige Banken, die auf eine derartige Gebühr verzichten. Achten Sie beim Kreditvergleich also auf Angebote mit der Möglichkeit zur kostenlosen Sondertilgung. Lassen Sie sich auch Banken anzeigen, die auf eine Vorfälligkeitsentschädigung verzichten, wenn Sie den Kredit vorzeitig komplett zurückzahlen.

Was versteht man unter einer Vorfälligkeitsentschädigung?

Die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung (VFE) fällt bei vielen Banken an, wenn Sie einen Kredit früher als geplant zurückzahlen. Die Kreditgeber lassen sich auf diese Weise für die entgangenen Zinszahlungen entschädigen. Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung hängt von der verbleibenden Laufzeit des Kredits ab. Ist die Restlaufzeit länger als zwölf Monate, beträgt die VFE bis zu ein Prozent der noch ausstehenden Kreditsumme. Bei einer Restlaufzeit von weniger als einem Jahr sind bis zu 0,5 Prozent der ausstehenden Darlehenssumme zu zahlen.

Eltern als Bürgen einsetzen

Jungen Paaren fehlt es eventuell an der nötigen Bonität, um ein Darlehen aufzunehmen. Vielleicht stehen Sie auch noch nicht in einem festen Arbeitsverhältnis und haben deswegen Schwierigkeiten, einen günstigen Kredit für Ihre Hochzeit zu finden. In solchen Fällen kann es helfen, wenn sich Eltern oder Schwiegereltern bereiterklären, als Bürgen in den Kreditvertrag aufgenommen zu werden. Eine gute Bonität des Bürgen wirkt sich positiv auf die Kreditkonditionen aus. Kommt zu Problemen mit der Rückzahlung, wenden sich die Kreditgeber an die Bürgen und diese müssen einspringen.