Haben Sie Fragen?
030 – 120 82 82 8
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Kreditberatung und Vergleiche in Kooperation mit unseren Partnern Smava, Tarifcheck und Inhterhyp
Ab 0,69 % - Effektiver Jahreszins
Startseite » Kredit finden und direkt beantragen! » Kredit für Autoreparatur

Kredit für Autoreparatur

Eine Autoreparatur kommt oft zum schlechtesten Zeitpunkt und kostet meist eine Stange Geld – Geld, das in vielen Fällen gerade nicht verfügbar ist. Aber an der Reparatur führt kein Weg vorbei, wenn der fahrbare Untersatz dringend gebraucht wird. Ein Kredit für Autoreparatur kann aus der Klemme helfen.

Nutzen Sie den Kreditvergleich, um den günstigsten Autoreparatur-Kredit zu finden.

Freie Verwendung
Online-Kreditvergleich
  • In nur wenigen Minuten zur Kredit-Anfrage
  • Unverbindlich und kostenfrei
  • Zusage oft auch bei vorherigen Ablehnungen
in Kooperation mit:

Wer mit seinem Auto zur Werkstatt muss, ist danach häufig um einige hundert Euro ärmer. Bei größeren Schäden gehen Reparaturen sogar in die Tausende. Eine Kasko-Versicherung hat nicht jeder, bei manchem Reparaturbedarf greift sie ohnehin nicht. Dann muss die Reparatur aus eigener Tasche bezahlt werden. Wenn keine finanziellen Reserven für solche Zwecke vorhanden sind, bleibt nur die Finanzierung über einen Kredit. Welche Möglichkeiten es gibt und was man beachten sollte, zeigt der folgende Überblick.

Autoreparatur Kredit

Wie sieht ein „Kredit für Autoreparatur“ aus?

Im Unterschied zu einem Autokredit für die Anschaffung eines Wagens existieren am Markt keine speziellen Kreditprodukte zur Reparaturfinanzierung. Wer einen Kredit für seine Autoreparatur benötigt, muss daher auf die allgemeinen Kreditangebote zurückgreifen, die sich an private Verbraucher richten. Davon gibt es eine ganze Menge. Werkstätten bieten selbst keine Finanzierungen an. Der Weg zum Kredit für Autoreparatur führt daher in den meisten Fällen über eine Bank oder ggf. einen Kreditvermittler.

Solche Kredite können heute einfach und bequem online beantragt werden. Wenn ausreichende Kreditwürdigkeit vorhanden ist, ist der Kreditzugang auch kein Problem. Schwieriger wird es bei Bonitäts-Mängeln.

Welche Möglichkeiten gibt es?

1. Normaler Ratenkredit

Der Ratenkredit ist das übliche Instrument, um größere Anschaffungen oder Wünsche zu finanzieren. Da er sehr häufig nicht zweckgebunden ist, kann er auch als Kredit für eine Autoreparatur eingesetzt werden.

Ratenkredite sind ab 1.000 Euro bis zu Summen von mehreren zehntausend Euro erhältlich. Damit ist jeder größere Reparaturbedarf abzudecken. Die Laufzeit beträgt – je nach Anbieter – zwischen 12 Monaten und 10 Jahren. Über die Wahl der Laufzeit lässt sich die Ratenbelastung steuern. Bei einem 5.000 Euro-Kredit, einem Effektivzins von 6,00 % und einer Laufzeit von 12 Monaten ergibt sich zum Beispiel eine monatliche Rate von 430 Euro, bei 36 Monaten sind es 152 Euro.

Für Ratenkredite werden keine Sicherheiten gefordert. Es genügt der Nachweis eines regelmäßigen Einkommens, einer gesicherten Beschäftigung und natürlich einer ausreichenden Bonität.

2. Klein- und Kurzzeit-Kredit

Nicht über Banken, sondern über spezielle Online-Anbieter sind Klein- oder Kurzzeit-Kredite erhältlich. Mögliche Kreditsummen bewegen sich in einer Bandbreite von 100 Euro bis maximal 3.000 Euro. Damit können auch kleinere Reparaturen kreditfinanziert werden. Die Laufzeit ist extrem kurz und beträgt meist nur wenige Wochen, maximal drei Monate. Spätestens dann muss der Kredit zurückgezahlt sein. Solche Kredite dienen eher als Überbrückung bis zum nächsten oder übernächsten Gehaltseingang. In diesem begrenzten Rahmen können sie auch zur Reparaturfinanzierung genutzt werden. Der Vorteil ist: Gerade bei kleinen Beträgen sind die Anforderungen an die Bonität nicht so streng wie sonst.

3. Dispo-Kredit

Der Dispo-Kredit ist auf den ersten Blick eine einfache und bequeme Möglichkeit, um eine Autoreparatur zu finanzieren. Weder ist ein gesonderter Kreditvertrag erforderlich, noch kennt er feste Ratenverpflichtungen. Bis zum eingeräumten Überziehungslimit kann der Kredit jederzeit in Anspruch genommen. Die Rückzahlung erfolgt „nach Gusto“. Damit ist man als Werkstatt-Kunde zumindest stets liquide. Allerdings hat der Dispo einen wesentlichen Nachteil. Er kommt teurer als fast jeder andere Kredit, nicht selten bewegen sich die Zinssätze im zweistelligen Bereich. Ist der Disporahmen schon ausgeschöpft oder besteht kein Dispokredit, stellt sich diese Finanzierungsoption nicht. Im Übrigen sollte der Dispo wegen der hohen Kosten nur das letzte Mittel der Wahl sein.

Autoreparatur mit Kreditkarte bezahlen

Falls die Werkstatt Kreditkarten akzeptiert, kann eine Reparatur zunächst auch auf diesem Weg bezahlt werden. Das bietet immerhin den Vorteil, dass die Karte wie ein Kredit funktioniert, der bis zur folgenden Abrechnung kostenlos ist. Die Abrechnung wird stets binnen Monatsfrist vorgenommen. Entweder muss dann der offene Betrag beglichen werden oder es kann ein Kreditrahmen in Anspruch genommen werden. Dieser Kredit ist üblicherweise in Mindestraten zu tilgen. Die Zinssätze bewegen sich „auf Dispo-Niveau“, häufig sind sie sogar höher. Eine „Dauerlösung“ ist die Kreditkarte bei Autoreparaturen sicher nicht.

Schufa-freier Kredit für Autoreparatur?

Ist die Bonität „angeschlagen“ – zum Beispiel wegen Negativ-Merkmalen bei der Schufa -, besteht oft der Wunsch nach einem Schufa-freien Kredit oder einem Kredit trotz Schufa. Angebote dafür gibt es reichlich im Netz – meist von Kreditvermittlern. Solche Offerten sollte man allerdings genau unter die Lupe nehmen, auch wenn dringend Geld für eine Reparatur benötigt wird. Nicht jedes Kreditangebot ist seriös. Häufig soll nur über Gebühren und Vorleistungen an der Kreditantragstellung verdient werden oder es müssen unattraktive Koppel-Produkte gekauft werden. Deutlich teurer als ein normaler Kredit sind Schufa-freie Kredite auch – denn für das erhöhte Ausfallrisiko sind üppige Zinszuschläge zu zahlen.

Kredit von privat an privat eine Lösung?

Kredite von privat an privat – auch P2P-Kredite genannt – werden heute über entsprechende Kreditplattformen im Internet angeboten. Anstelle einer Bank finanzieren User das jeweils vorgestellte Vorhaben und erhalten dafür Zinsen. Ein solches Vorhaben kann auch eine Autoreparatur sein. Allerdings müssen sich erst einmal genug Finanziers finden, damit der gewünschte Kredit für die Autoreparatur tatsächlich zustande kommt. Das kann dauern oder gar nicht gelingen. Bonität ist ebenfalls gefordert und die Schufa-Abfrage Standard. Eine schnelle Lösung bietet der P2P-Kredit eher nicht.

Worauf sollte bei der Finanzierung geachtet werden?

Auch beim Kredit für Autoreparatur gilt: Er muss tragfähig sein. Die Raten für die Kreditrückzahlung müssen aus dem laufenden Haushalt „gestemmt“ werden können. Das lässt sich mit einer Haushaltsrechnung überprüfen, die oft automatisch Bestandteil der Bonitätsbeurteilung durch eine Bank ist. Es sollten immer mehrere Kreditangebote verglichen werden, um den günstigsten Kredit zu finden. Eine gute Vergleichsgröße ist der effektive Jahreszins, der bei Angeboten an Verbraucher angegeben werden muss. Er bezieht neben den Zinsen auch weitere Kreditkosten ein.

Wie funktioniert die Kreditvergabe?

Die – heute übliche – Online-Beantragung erfolgt in wenigen Schritten. Dabei werden Angaben zum gewünschten Kredit, zum Kreditnehmer sowie zu den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen abgefragt. Danach erfolgt eine Bonitätsprüfung mittels Scoring und – hoffentlich – eine vorläufige Kreditzusage. Der Kreditantrag muss dann ausgedruckt, unterschrieben und mit weiteren Unterlagen (Gehaltsabrechnungen, Kontoauszüge) der Bank zugesandt werden. Für Neukunden ist zusätzlich eine Legitimationsprüfung (meist per Postident-Verfahren) erforderlich. Die Bank prüft die Unterlagen final, unterschreibt den Vertrag und veranlasst die Überweisung des Kreditbetrags. Das kann je nach Bearbeitungsdauer bis zu zwei Wochen oder länger dauern.

Wenn es schnell gehen muss – der Sofort-Kredit

Oft wird aber bei Reparatur-Finanzierungen der Kredit sehr schnell benötigt. Hier bietet sich ein Sofortkredit an. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Online-Kredit, bei dem einige Schritte „abgekürzt“ werden. Insbesondere wird weitgehend auf postalischen Versand verzichtet. Der Kreditantrag kann dann digital unterschrieben werden, Unterlagen und Nachweise lassen sich scannen und elektronisch versenden. Anstelle des Postident-Verfahren tritt die Videoidentifizierung am Bildschirm. Dadurch wird der Kreditvergabe-Prozess beschleunigt und das Geld ist schon binnen drei, vier Tagen auf dem Konto.