Haben Sie Fragen?
030 – 120 82 82 8
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Kreditberatung und Vergleiche in Kooperation mit unseren Partnern Smava, Tarifcheck und Inhterhyp
Ab 0,69 % - Effektiver Jahreszins
Startseite » Autokredit » Autokredit: Wie alt darf das Auto sein?

Autokredit: Wie alt darf das Auto sein?

Nicht für jedes Fahrzeug vergeben die Banken einen Autokredit: Bei älteren Fahrzeugen – besonders bei gängigen Alltagsmodellen – kann es schwierig werden.

Lesen Sie hier:

  • Autokredit aufnehmen: Wie alt darf das Auto sein?
  • Was tun, wenn eine Finanzierung abgelehnt wird?

Autokredit: Wie alt darf das auto sein?

Wie alt darf das Auto sein?

Grundsätzlich gilt: Jede Bank hat eigene Richtlinien bezüglich der Vergabe von Autokrediten. Entsprechend unterschiedlich sind die Vorgaben – bei einigen Banken ist bereits bei einem Fahrzeugalter von 8 Jahren Schluss, bei anderen erst bei 10 oder bei 12 Jahren. Entscheidend ist oft allerdings weniger das Alter, sondern vielmehr der Wert, den das Fahrzeug zum Zeitpunkt der letzten Ratenzahlung voraussichtlich haben wird.

Fahrzeugwert zum Ende der Vertragslaufzeit

Bei einem Autokredit wird der Fahrzeugbrief der Bank übergeben, damit die Bank das Fahrzeug verkaufen kann, wenn der Kreditnehmer die Kreditraten nicht mehr zahlt. Das Fahrzeug stellt für die Bank also eine Sicherheit dar. Ist das Fahrzeug nun aber nur noch wenige hundert Euro wert, bleibt die Bank auf den offenen Kreditraten sitzen.

Beispiel A: VW Golf, 10 Jahre alt

Bei einem handelsüblichen VW Golf, der 10 Jahre alt ist, kann es nun also sein, dass das Fahrzeug drei oder vier Jahre später nur noch rund 1.000 Euro Wert ist. Sind zu dem Zeitpunkt nun aber beispielsweise noch 1.500 Euro Kreditraten offen, bleibt die Bank auf einem Teil der Kosten sitzen. Berücksichtigt man nun den Aufwand, der ein Autoverkauf mit sich bringt, macht die Bank ohne Zweifel ein Verlustgeschäft.

Beispiel B: BMW 5er, 10 Jahre alt

Ein 5er BMW mit einem leistungsstarken Motor und vielen Extras wird womöglich auch sechs Jahre nach dem Erwerb noch einen gewissen Wert haben. Wenn die Vertragslaufzeit nicht zu lang gewählt ist, kann es sein, dass das Fahrzeug zum Zeitpunkt der letzten Kreditrate noch ein paar Tausend Euro auf dem Gebrauchtwagenmarkt wert sein kann. In diesem Fall sind die Chancen deutlich größer, einen Autokredit für ein 10 Jahre altes Fahrzeug zu finden.

Grundsätzlich gilt also:

  • Je geringer der Wertverlust, desto größer die Chance auf einen Autokredit bei einem älteren Fahrzeug. Und:
  • Je kürzer die Kreditlaufzeit, desto eher lassen sich die Banken auf einen Autokredit bei einem älteren Fahrzeug ein.

Bei einer kurzen Vertragslauftzeit ist das Fahrzeug zum Zeitpunkt der letzten Kreditrate schließlich noch mehr wert als bei einer langen Vertragslaufzeit.

Ermittlung des voraussichtlichen Fahrzeugswerts

Entscheidend ist immer der Marktwert. Und der richtet sich nach dem Gebrauchtwagenmarkt. Um nun feststellen zu können – zumindest ganz grob – wie viel ein Fahrzeug nach z. B. 8 Jahren noch Wert sein kann, wirft man einen Blick auf die aktuellen Gebrauchtwagen-Angebote.

Rechnen Sie aus, wie alt Ihr Wunschfahrzeug am Ende der Kreditlaufzeit sein wird und suchen Sie (z. B. über ein Online-Portal für Gebrauchtfahrzeuge) nach einem vergleichbaren Fahrzeug, das heute dieses Alter hat. Ist Ihr Wunschfahrzeug zum Beispiel eine Mercedes E-Klasse, T-Modell mit Automatikgetriebe und Navigationssystem, suchen Sie auf dem Gebrauchtfahrzeugmarkt nach vergleichbaren Fahrzeugen, die heute so alt sind, wie Ihr Wunschfahrzeug bei Vertragsende sein wird. Somit erhalten Sie einen groben Richtwert – ein Richtwert, der auf diese Weise auch von den Banken ermittelt wird.

Beachten Sie!

Ob das von Ihnen gewählt Beispielfahrzeug für diese Wertkalkulation dem Beispielfahrzeug entspricht, das die Bank gewählt hat, ist nicht sicher. Versuchen Sie deswegen, das Vergleichsfahrzeug so realistisch wie möglich auszuwählen.

Auto / Motorrad
Online-Kreditvergleich
  • In nur wenigen Minuten zur Kredit-Anfrage
  • Unverbindlich und kostenfrei
  • Zusage oft auch bei vorherigen Ablehnungen
in Kooperation mit:

Ratenkredit als Alternative

Wenn das Fahrzeug für einen Autokredit zu alt ist, gibt es immer noch die Möglichkeit, einen klassischen Ratenkredit zu beantragen. Hier gibt es auch online viele günstige Angebote (vrgl. Onlinekredit).

Beachten Sie allerdings:

Ein Ratenkredit ohne Zweckbindung ist immer teurer als ein Autokredit. Ein Autokredit ist eine Finanzierung mit Zweckbindung, bei dem der Finanzierungsgegenstand (also das Fahrzeug) als Sicherheit bei der Bank hinterlegt wird. Im Notfall kann die Bank das Fahrzeug verkaufen und hat dadurch ein deutlich geringeres Risiko, dass Kosten offen bleiben. Dieses niedrigere Risiko “belohnen” die Banken mit günstigeren Konditionen, häufig also mit niedrigeren Monatsraten. Bei einem Kredit ohne Zweckbindung ist das Risiko für die Bank größer – die Zinsen sind grundsätzlich höher, da sich die Bank das höhere Risiko bezahlen lassen möchte.

Es gilt also:

Autokäufer sollten nach Möglichkeit immer einen Autokredit wählen. Ein Ratenkredit ohne Zweckbindung sollte immer erst die zweite Wahl sein.

Lesen Sie auch:

Wann wird ein Autokredit abgelehnt?