Haben Sie Fragen?
030 – 120 82 82 8
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Kreditberatung und Vergleiche in Kooperation mit unseren Partnern Smava, Tarifcheck und Inhterhyp
Ab 0,69 % - Effektiver Jahreszins
Startseite » Autokredit » Wann wird ein Autokredit abgelehnt?

Wann wird ein Autokredit abgelehnt?

Der Autohändler des Vertrauens ist gefunden, das Wunschfahrzeug ist sofort verfügbar, der Kaufvertrag liegt womöglich schon unterschriftsreif vor – und der Autokredit, der bei der Bank beantragt wurde, wird abgelehnt. Wie konnte das passieren? Wann wird ein Autokredit abgelehnt?

Lesen Sie hier:

Autokredit abgelehnt warum

Warum wurde mein Kreditantrag abgelehnt?

Es gibt, grob gesagt, zwei Gründe, warum eine Bank einen Kreditantrag ablehnt: Entweder wurden vom Antragsteller nicht sämtliche Annahmerichtlinien erfüllt. Oder die Kreditwürdigkeit des Antragstellers reicht für die Kreditsumme nicht aus.

Die Formalien wurden nicht erfüllt

Die Banken haben zum einen hausinterne Annahmerichtlinien und müssen zum anderen gesetzlich vorgeschriebene Richtlinien einhalten. Daraus ergibt sich eine Liste von Annahmekriterien, die jeder Antragsteller erfüllen muss. Durch die hauseigenen Richtlinien kann es sein, dass die Vorgaben von Bank zu Bank unterschiedlich aussehen, doch ähneln oder gleichen sich die Vorgaben in aller Regel.

Häufig verlangen die Banken folgende Voraussetzungen:

  • Volljährigkeit
  • Erster Wohnsitz in Deutschland
  • Konto in Deutschland
  • Nachweisbares monatliches Einkommen

Außerdem wird eine ausreichende Kreditwürdigkeit (Bonität) verlangt: s. folgender Abschnitt.

Die Kreditwürdigkeit reicht nicht aus

Bei der Kreditwürdigkeit (auch Bonität genannt) kommt es keineswegs allein auf das monatliche Einkommen an, wie Verbraucher mitunter annehmen. Vielmehr geht es um zwei Dinge:

  • Das Verhältnis von Einkommen zur Kreditsumme
  • Die Voraussichtliche Bereitschaft des Antragstellers, die Kreditraten pünktlich und vollständig zu zahlen

Beim Verhältnis von Einkommen zur Kreditsumme geht es darum, dass das Einkommen ausreicht, um die monatlichen Kreditraten problemlos zu zahlen. Mit einem geringen Einkommen kann man also durchaus ohne Probleme einen Autokredit mit geringer Kreditsumme bekommen. Bei einer hohen Kreditsumme kann es hingegen Probleme geben.

Ein Ablehnungsgrund kann also einen zu hoch gewählte Kreditsumme sein!

Bei der Frage, wie wahrscheinlich es ist, dass der Antragsteller seine monatlichen Raten wie vereinbart zahlt, schaut die Bank auf das Zahlungsverhalten des Antragstellers in der Vergangenheit. Dabei wirft die Bank zunächst einen Blick in die eigenen Unterlagen, wenn der Antragsteller bereits Kunde bei der Bank ist: Wurden die Raten bei einem früheren Ratenkredit (nicht nur Autokredite) pünktlich gezahlt? Als nächstes setzt sich die Bank mit der Schufa in Verbindung, Deutschlands größter Auskunftei. Hier erfragt sie den Schufa-Score des Antragstellers. Der Score ist eine einzelne Zahl die angibt, wie gut oder wie schlecht der Antragsteller in letzter Zeit seine Rechnungen bei Banken, Einzelhändlern, Onlinehändlern etc. bezahlt hat. Bei einer hohen Zahl war das Verhalten gut, bei einer niedrigen Zahl eher schlecht.

Ist die Bank anhand der vorliegenden Informationen nun der Meinung, dass der Antragsteller die Finanzierung vollständig zurückzahlen kann, wird der Autokredit genehmigt. Wenn nicht, gibt es eine Ablehnung.

Ein weiterer Ablehnungsgrund kann also das schlechte Zahlungsverhalten in der Vergangenheit sein!

Wie komme ich dennoch an einen Kredit?

Wenn ein Autokredit abgelehnt wurde, kann man natürlich bei einer anderen Bank eine Finanzierung beantragen. Die Aussicht auf Erfolg ist hier allerdings auch eher gering. Denn wenn die erste Bank bereits Bedenken hatte, wird die zweite Bank diese Bedenken sehr wahrscheinlich teilen – entweder, weil die Kreditsumme zu hoch ist, oder da die Kreditwürdigkeit nicht ausreicht.

Wenn die Kreditsumme zu hoch ist, stellt der Sachbearbeiter bei der Bank dieses bereits bei der Antragstellung fest. Eine unzureichende Kreditwürdigkeit wird spätestens festgestellt, wenn die Bank den Schufa-Score vorliegen hat.

Es bleiben also nur zwei Dinge, um dennoch einen Autokredit zu bekommen: den Schufa-Score zu verbessern oder die Kreditsumme zu senken. Idealerweise bemüht man sich darum, beides zu erledigen.

Auto / Motorrad
Online-Kreditvergleich
  • In nur wenigen Minuten zur Kredit-Anfrage
  • Unverbindlich und kostenfrei
  • Zusage oft auch bei vorherigen Ablehnungen
in Kooperation mit:

Schufa-Score verbessern

Aus welchen Faktoren der Schufa-Score berechnet wird, gibt die Schufa nicht preis, zumindest zu einem Großteil nicht. Die Auskunftei hat nur wenige Einzelheiten bekanntgegeben.

Es gibt allerdings Vermutungen, welche Dinge den Score tatsächlich beeinflussen. Dazu gehören vermutlich:

  • die Höhe der Verbindlichkeiten (Schulden) bei Banken, Versandhäusern etc.
  • Häufige Ablehnungen von Banken bei Kreditanfragen
  • die Nutzung des Dispos (Dispositionskredits)
  • die Anzahl der Kreditkarten
  • die Häufigkeit des Wohnortwechsels

All diese Dinge wertet die Auskunftei als Hinweis auf einen eher lockeren Umgang mit finanziellen Mitteln bzw. auf einen unsteten Lebenswandel, der auf einen lockeren Umgang mit finanziellen Ressourcen schließen lässt.

Übrigens!

Jeder Verbraucher kann einmal pro Jahr eine Schufa-Auskunft kostenlos einholen. Dieses sollte man spätestens dann wahrnehmen, wenn man vermutet, dass eine Bank unberechtigt einen Kreditantrag abgelehnt hat. Denn es kann durchaus passieren, dass die Auskunftei falsche Angaben gespeichert hat! Stellt man dieses fest, kann man die Löschung der falschen Angaben beantragen.

Kreditsumme verringern

Natürlich ist es nicht ganz leicht, den Finanzierungsbedarf deutlich zu verringern, wenn bereits feststeht, welches Fahrzeug man kaufen möchte. Bei einem Autokredit über einen fünfstelligen Euro-Betrag macht es schließlich nur wenig Sinn, die Kreditsumme um lediglich 500 Euro zu verringern, wenn man die Chancen auf eine Finanzierung erhöhen möchte.

Man hat nun zwei Möglichkeiten: Entweder, die Kreditsumme zu senken und die fehlende Summe zum Kaufbetrag anderweitig zu beschaffen (durch z. B. Erspartes oder durch einen privaten Kredit), oder man entscheidet sich für ein günstigeres Fahrzeug.